Workshop – Verein als Arbeitgeber 23.05.2018

Die Arbeit bei den verschiedenen Vereinen Berlins wurde während der letzten Jahre sehr professionell gestaltet. Durch diese Entwicklung sind die Vereine nicht nur Stellen, wo man freiwillige Arbeit leisten kann, sondern auch mögliche Arbeitgeber, die für den Einstieg in den Arbeitsmarkt sehr geeignet sein mögen.

Vereine sehen sich zunehmend dem Erfordernis ausgesetzt, Tätigkeiten in ihrem Verein zu vergüten. Sei es im Rahmen der Ehrenamts- oder der Übungsleiterpauschale oder einer geringfügigen Beschäftigung. Bei der Umsetzung von finanzierten Projekten stellt sich immer wieder die Frage, inwieweit eine Befristung möglich ist und was hier zu beachten ist. Auch vor der Frage, inwieweit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von anderen Organisationen hinzugezogen werden können, um gemeinnützigkeits- oder arbeitsrechtlich keine Probleme zu bekommen, stellt sich immer öfter.

Das Seminar wird den Teilnehmern die verschiedenen Bereiche der Vereinsarbeit und -entwicklung darstellen, so dass alles rechtssicher geregelt werden kann. Auch die Frage, inwieweit den Vorstandsmitgliedern Gelder gezahlt werden können und welche Voraussetzungen hier erfüllt sein müssen, wird umfassend behandelt.

Das alles besprechen wir zusammen mit Maria Oikonomidou vom Verein für Interkulturelle Arbeit in Berlin/Brandenburg (VIA e.V.).

Datum: Mittwoch, 23.05.2018 um 18:00

Ort: Petersburger Str. 92, 10247 Berlin

Referentin: Maria Oikonomidou – IQ Netzwerk Berlin

 

Bei Interesse und Fragen füllen Sie bitte das beiligende Kontakt-Formular aus!

 

Mit freundlichen Grüßen

BeMentors – Das Patenschaftsprojekt des BAGIV e.V.